42 Logo

Publikationen

Ideen

Gut? ... Schlecht? ... Egal!

Stromanstiegs- und Spannungsabfallschutz

20.07.2008
Beim Laden von Akkus / Akkuspacks / Akkusträngen ist es üblicherweise so, dass mit zunehmender Ladung die Spannung ansteigt und der Stom abfällt.

Sollte nun bei einem Akkustrang eine Zelle in der Ladephase kaputtgehen (kurzschließen), so fällt die Akku-Strang-Spannung und der Ladestrom steigt wieder

In diesem Fall kann unter Umständen vom Ladegerät das "Akku Voll"-Kriterium (Ladeendspannung oder geringer Strom) nicht mehr erkannt werden und der Strang wird überladen. Die Folge wären möglicherweise weitere defekte Zellen.

Durch eine entsprechende Überwachung könnte das Ladegerät auf "Fehler" geschaltet werden, wenn während der Ladung plötzlich die Spannung zu stark abfällt oder der Strom zu stark ansteigt

Akkuzellenüberwachung von NiCd-Zellen mit einem Optokoppler

25.07.2008
NiCd-Zellen haben vollgeladen 1,2-1,5V - als leer gelten sie üblicherweise ab 1,0V.

Eine einfache Überwachung einzelner Zellen ist mit Hilfe eines Optokopplers möglich, dessen Durchlassspannung der Leuchtdiode genau 1,0V beträgt
So lange die Zelle >1,0V ist, leuchtet die Diode, der Optokoppler schaltet durch und eine nachfolgende Schaltung kann die Zelle als "betriebsbereit" melden.
Geht die Zelle unter 1,0V so erlischt die Leuchtdiode, der Optokoppler schaltet nicht mehr durch und die Zelle wird als "leer" gemeldet.

LED Ampel